Sächsische Schweiz – Lilienstein, Lichtenhainer Wasserfall und Winterstein (Hinteres Raubschloss)

Morgenstund hat Gold im Mund…

Um sechs Uhr in der Früh ging es hoch zum Lilienstein in der sächsischen Schweiz um dort den Sonnenaufgang zu sehen. Der Lilienstein ist ein 415 Meter hoher Tafelberg und ist das Symbol des Nationalparks der sächsischen Schweiz. Er liegt 5 km westlich von Bad Schandau. An drei Seiten wird der Lilienstein von der Elbe umgeben.

Nach dem Frühstück ging es dann weiter zum Lichtenhainer Wasserfall. Er liegt im Kirnitzschtal und kann mühelos mit dem Auto erreicht werden.

Anschließend ging es wieder zu Fuss weiter. Diesmal auf den Winterstein zum hinteren Raubschloss. Auf 398 Meter Höhe führten uns einige Stiege über schmale Steintreppen und Metallleitern zum hinteren Raubschloss. Auf dessen Gipfel befand sich damals eine alte Felsenburg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*
Website